Treu sein, das liegt mir nicht

Johann Strauss Sohn – Eine Nacht in Venedig


Treu sein, das liegt mir nicht,
weil ich leicht mein Kopf verlier’,
wenn ich nur ein Mädel spür,
kann ja nichts dafür!

Ja treu sein, das liegt mir nicht,
weil mein Blut nach Liebe drängt
und mein Herz an Schönheit hängt,
gleich Feuer fängt.
Das ist meine Manier,
und jetzt geh’ ich zu ihr!

Ja und morgen, ach,
ja morgen dann,
fang’ ich was Neues an!
Was liegt daran?

Hab’ stets an eine nur gedacht,
an die von heute Nacht,
ich liebe sie bis früh!

Treu sein, das liegt mir nicht,
weil ich leicht den Kopf verlier’,
wenn ich nur ein Mädel spür,
kann ja nichts dafür!

Ja, treu sein, das kann ich nicht,
weil mein Blut nach Liebe drängt
und mein Herz an sie nur denkt,
an sie, nur an sie! Bis früh!