In eigener Sache

Der werte Besucher wird gleich merken, dass diese Seiten eine Widmung an eine der faszinierndsten, grossartigsten, vielseitigsten und schönsten Städte der Welt sind. Gleichzeitig sind die Widmungsträger dieser Seite auch die Einwohner und Steuerzahler Wiens, welche Sorge zu ihrer Stadt tragen und es ermöglichen, deren unvergleichliche bauliche und kulturelle Schätze zu pflegen und zu erhalten. Der Wiener Bevölkerung also ein riesengrosses Dankeschön ! 

Planet-Vienna, Webmaster

Das Bestreben von Planet-Vienna ist es, dem Interessierten nicht nur das Übliche näher zu bringen, was man auf einer Unzahl an Infoseiten über Wien in Fülle – oft mit spärlichem Informationsgehalt –  lesen kann, sondern auszuschweifen, Details zu schildern, Inhalt anzubieten mit Informationen, an die man schwerlich kommt. Sofort ist erkennbar, dass neben einigen geografischen und allgemeinen geschichtlichen Hintergründen der Stadt Wien besonders die Wiener Musik und die Sehenswürdigkeiten das Hauptthema sind. Man soll hier nicht nur über die ‚Musts‘ wie die Hofburg, Schönbrunn, den Stephansdom oder den Prater lesen können, sondern ganz besonders auch über Sehenswürdigkeiten, welche als solche oft verkannt werden, ja die selbst manchem Wiener noch nie aufgefallen sind.

Was die Wiener Musik betrifft, da sollen bei Planet-Vienna Informationen über Komponisten und deren Werke zu lesen sein, wie man sie auf keiner anderen Seite im Netz in vergleichbarer Fülle vereint finden kann! Besondere Aufmerksamkeit haben meine Favoriten Joseph Lanner, Carl Michael Ziehrer und Emile Waldteufel verdient. Ich bin sehr darum bemüht, ihre Werke (und selbstverständlich auch diejenigen anderer) möglichst detailliert vorzustellen.

Dies bedeutet sehr viel Schreibarbeit. Dabei möchte ich betonen, dass kein wissenschaftlicher Anspruch an die Inhalte besteht. Daher gebe ich keine Garantie ab für die hundertprozentige Richtigkeit jeden einzelnen Details. Angesichts Hunderter eigenhändig abgefasster Beiträge auf Planet-Vienna möge mir etwaige Schreib- oder bislang unentdeckte Tippfehler nachsehen. Hinweise auf Unkorrektheiten jeglicher Art – insbesondere inhaltliche – werden jederzeit dankend entgegengenommen!

Das Copyright an sämtlichen neuzeitlichen Fotografien liegt bei Planet-Vienna. Einige historische Abbildungen haben den Schriftzug „Planet-Vienna.com“. Das soll nicht heissen, dass die Rechte daran bei Planet-Vienna liegen, sondern es hat den Zweck, dass die Bilder nicht einfach beliebig kopiert und verwendet werden.

Ich wünsche allen, die bei Planet-Vienna vorbeischauen, viel Freude und gute Unterhaltung.

Andreas Faessler


Für Fragen oder Anregungen bitte Kontakt aufnehmen

2 Gedanken zu „In eigener Sache“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren

    wir erarbeiten gerade für den deutschsprachigen Raum ein hochwertiges Buch über „Wien“, in dem wir die Virgilkirche am Stephansplatz gerne präsentieren möchten.

    Dieses Buch ist kein herkömmlicher Reiseführer, er führt den Besucher jeden Tag zum Besonderen, zum Authentischen der Stadt, zu faszinierenden Orten (Touristisch oder nicht), feinen Manufakturen, Restaurants, Bars oder Kaffeehäusern mit exquisiter Kulinarik und vielem mehr.

    Hierfür bräuchten wir ein Bild, dass Sie auf der Website abgebildet haben – könnten Sie uns dieses zur Verfügung stellen (Umrisse der Virgilkapelle am Stephansplatz) – wir tauschen gegen ein fertiges Buch (Anfang 2023:)

    Wir würden uns freuen baldigst von Ihnen zu hören.

    Liebe Grüße
    Martin Büchele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert