So voll Fröhlichkeit

Johann Strauss Sohn – Der Zigeunerbaron


So voll Fröhlichkeit
Gibt es weit und breit
Keine Stadt wie die Kaiserstadt keine so fein,
Wo so frisch und kühn
Flotte Weisen sprühn.
Dich erfüllt ach die Lust, nach Gesang, Weib und Wein,
Wo bei Lichterglanz,
Und Gesang und Tanz
Uns in Lust und in Jubel die Nächte vergeh’n,
Wo die Rebe blüht
Und heiss die Liebe glüht,
Wo alle Menschen das Leben versteh’n!

O voll Fröhlichkeit
Nach dem Kampf u. Streit
Zieh’n auch wir in die lust’ge Kaiserstadt ein,
Wo so frisch und kühn
Flotte Weisen sprühn,
Dich erfüllt ach die Lust, nach Gesang, Weib und Wein,
Wo bei Lichterglanz,
Und Gesang und Tanz
Uns in Lust und in Jubel die Nächte vergeh’n,
Wo die Rebe blüht,
Und heiss die Liebe glüht,
Wo alle Menschen das Leben versteh’n!