Du Märchenstadt im Donautal

Johann Strauss Sohn – Das Spitzentuch der Königin


Du Märchenstadt im Donautal,
ich grüsse dich vieltausend mal.
Seit ich zum ersten mal, bei dir zu Gaste war,
bin ich verzaubert ganz und gar.
Wer nie dich sah im Blütenkleid,
im Sonnernschein zur Frühlingszeit,
he ja, der weiss ja nicht, wie sehr verliebt ich bin
in dich, mein schönes schönes Wien.

Tausend süsse Blicke, heller Augen Sterne
leuchten mir im Traume, selbst aus weiter Ferne.
Sehnsuchtsvoll verlangt’s mich,
wider euch zu schauen,
engelhaft und reizend‘ wiener Frauen.

Wenn beim Klange süsser Geigen
mir mein Schmachten dreht im Reigen,
sich verliebt die Köpfe neigen,
da berauscht dir Herz und Sinn.
Wenn beim Wein beim heurig‘ herben,
sich die Wangen rosig färben.
Klingt es selig durch den Abend,
seid gegrüsst ihr Frau’n von Wien.

Tragt mich auf Walzerspielen
ins Himmelreich empor.
und wenn die Saiten auch springen.
singt mir die schönsten Lieder vor.
Gebt mir ein Glas in die Hand,
füllt’s an mit Tokajer bis zum Rand.
Heut‘, heut‘, frohes Geschick,
heut‘, heut‘, strahlt mir ihr Blick.
Heut‘, heut‘, lacht mir das Glück,
süsse Stunden kehr’n im Leben nie zurück.