Als ich einst Prinz war in Arkadien

Jacques Offenbach – Orpheus in der Unterwelt


Als ich einst Prinz war in Arkadien,
Lebt‘ ich in Reichtum, Glanz und Pracht.
Alles ging jedoch zum Teufel,
Indem dass man mich umgebracht.
Das alles würd‘ ich leicht verschmerzen,
Eines jedoch verschmerz ich nie:
Dass sie mir damals nicht begegnet,
Denn mich geliebt hätten auch Sie.

Als ich einst Prinz war in Arkadien.
Hätt‘ ich Sie zur Prinzess‘ gemacht.
Jetzt bin ich nur mein eig’ner Schatten;
Doch bin ich leider nur ein Schatten,
Indem dass man mich umgebracht.
Der beste Schatten kann nur geben,
Was er als Schatten geben kann
Mein Schattenherz für dich mein Leben.
O nehmen Sie es gnädig an.
Das Herz des Prinzen von Arkadien.