Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer

English
   
   
   
   

 


 

<< zurück
 

Borromäuskirche am Wienerwald
(Versorgungsheimkirche)

13. Bezirk, Versorgungsheimplatz

Im Jahre 1901 kam der Wiener Gemeinderat zum Entschluss, am Rande des Wienerwaldes in Hietzing ein städtisches Versorgungsheim (heute Geriatriezentrum) zu errichten. Kaiser Franz Joseph I. persönlich förderte die Planung und die Errichtung der Anlage, welche als eine der bedeutendsten sozialen Errungenschaften Wiens um die Jahrhundertwende galt und von den Architekten Johann Scheiringer und Rudolf Helmreich realisiert wurde. Auf einem 35 Hektar grossen ansteigenden Gelände wurden 29 Gebäude platziert, welche sich regelmässig auf die Parkanlage verteilen.

In der Mitte des Geländes thront die dem hl. Karl Borromäus geweihte Versorgungsheimkirche, welche ebenfalls von Johann Scheiringer geplant wurde. Im Oktober 1902 erfolgte die Grundsteinlegung, und nach weniger als zwei Jahren, im August 1904, konnte die Borromäuskirche feierlich eingeweiht werden. In den 80er und 90er Jahren des 20. Jh. wurde die Kirche umfassend renoviert.

An erhöhter Lage steht die stattliche Kirche mit ihren 54 Meter hohen Doppeltürmen und überragt weithin sichtbar die Häuserlandschaft Hietzings. Es handelt sich um eine neoromanische Kirche in basilikaler Form. Im Zentrum der Hauptfassade unter dem grossen Giebel steht ein grosses Fenster mit romanischem Masswerk. Das Innere der Kirche ist farbenfroh und reich ausgestattet mit einer Fülle an Kunsthandwerk und Malerei. Ein Querschiff durchbricht den Längsverlauf des Innenraumes und verleiht der Kirche einen kreuzförmigen Grundriss.


Diese und eine Vielzahl weiterer Kirchen Wiens finden Sie im E-Book "Wiener Kirchen" in Text und Bild zusammengefasst. Sie können es hier beziehen. Derzeit ist auf dem Markt keine vergleichbar umfangreiche Publikation erhältlich. Das Dokument wird exklusiv bei Planet-Vienna angeboten.

   



 

 


Das Lainzer Versorgungsheim mit der Borromäuskirche um die Jahrhundertwende

 
 

 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com