Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer

English
   
   
   
   

 


 

<< zurück
 

Kirche St. Laurenz zu Simmering
Pfarrkirche Altsimmering

11. Bezirk, Simmeringer Hauptstrasse 157

laurenz_simmering_01.jpg

Ausgrabungen zufolge dürfte in Simmering bereits zur Karolingerzeit vor rund 1000 Jahren eine Kirche gestanden haben. Gotteshäuser, welche dem hl. Laurentius geweiht waren, standen schon immer bevorzugt an Ausfallstrassen wie es die Simmeringer Hauptstrasse ist und war. Das älteste Dokument der Pfarre Altsimmering stammt aus dem Jahre 1267, und eine Abbildung des Holländers Lucas van Valckenborch aus dem Jahre 1590 zeigt die leicht erhöht auf einem Geländesporn stehende Kirche mit einem schmalen romanischen Schiff und einem dieses überragenden gotischen Chor. Während der beiden Türkenbelagerungen wurde die Kirche jeweils weitgehend zerstört. Da sie allmählich ohnehin zu klein wurde für die wachsende Gemeinde, setzte man am 11. Juli 1746 den Spatenstich zum Bau einer grösseren Kirche. Der Baumeister Matthias Gerl liess nur das Langhaus gänzlich abtragen, denn die Turmmauern und einen grossen Teil des gotischen Chores liess er stehen. Bis auf den Turm entstand nun die Kirche, wie sie heute ist.

Das Langhaus ist breit und geräumig und wirkt durch die flache Deckenkuppel noch grosszügiger. Um 1810 wurde der obere Teil des gotischen Spitzturmes abgetragen und neu gestaltet wie er heute erscheint. Bei der Innenrenovation um 1975 wurde der Altarraum wesentlich vergrössert und der alte Altar ersetzt, von dem heute nur noch das Türchen des ehemaligen barocken Tabernakels und das grosse Altargemälde mit dem hl. Laurenz übrig geblieben sind. Darüber prangt die Darstellung der heiligen Dreifaltigkeit im Strahlenkranz. Weitere Kunstwerke in der spätbarocken Kirche sind die Kanzel mit goldenen Reliefs und die Gemälde der beiden Seitenaltäre, deren Erschaffer leider unbekannt sind.


Diese und eine Vielzahl weiterer Kirchen Wiens finden Sie im E-Book "Wiener Kirchen" in Text und Bild zusammengefasst. Sie können es hier beziehen. Derzeit ist auf dem Markt keine vergleichbar umfangreiche Publikation erhältlich. Das Dokument wird exklusiv bei Planet-Vienna angeboten.

   
laurenz_simmering_03.jpg laurenz_simmering_02.jpg

laurenz_simmering_04.jpg

laurenz_simmering_05.jpg



 

 
simmering_kirche_1824.jpg
St. Laurenz um 1824

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com