Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer

English
   
   
   
   

 


 

<< zurück
 

Muttergotteskirche

3. Bezirk, Jacquingasse 12

Im Jahre 1868 wurde die Kongregation der Töchter der göttlichen Liebe gegründet, welche sich an der Jacquingasse am Rande des Belvedere-Gartens niederliess. Der Architekt Richard Jordan wurde mit dem Bau einer Klosterkirche beauftragt, welche in den Jahren 1890/91 geplant und errichtet wurde. Sie ist der dreimal wundertätigen Muttergottes geweiht. Im Jahre 1939 wurde die Muttergotteskirche zur Pfarrkirche erhoben, wobei im angrenzenden Gebäude, welches zur Kongregation gehörte, der Pfarrhof eingerichtet wurde. Heute wird das Gotteshaus regelmässig von der Afrikanischen Gemeinde französischer Sprache genutzt, welche hier ihre sonntäglichen Gottesdienste feiert.

Die schmucke Kirche mit ihren Doppeltürmen ist – wie der Pfarrhof - ganz im neuromanischen Stil erbaut. Das Kircheninnere weist eine basilikale Form mit drei Schiffen auf und mutet byzantinisch an. Eine farbenfrohe Ausstattung mit reicher Malerei und ornamentierten Bodenplatten belebt den hellen Kirchenraum. Einen Eindruck neugotischer Formen vermittelt das Rippengewölbe über dem Chor, welches mit einem Schlussstein versehen ist, der das Lamm Gottes zeigt. An der Decke über dem Presbyterium prangt der Heilige Geist in Taubengestalt.


Diese und eine Vielzahl weiterer Kirchen Wiens finden Sie im E-Book "Wiener Kirchen" in Text und Bild zusammengefasst. Sie können es hier beziehen. Derzeit ist auf dem Markt keine vergleichbar umfangreiche Publikation erhältlich. Das Dokument wird exklusiv bei Planet-Vienna angeboten.

   

 


 





 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com