Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer

English
   
   
   
   

 


 

<< zurück


Klosterkirche der Dominikanerinnen

13. Bezirk, Schlossberggasse

Um 1870 gründete Friederike Fürstin von Auersperg das Dominikanerinnenkloster in Hietzing. Die heutige Klosteranlage entstand in den Jahren 1896 bis 1904. Die Klosterkirche entstand 1885/86. Die Pläne dafür lieferte Richard Jordan, Baumeister war Joseph Schmalzhofer. Um 1960 wurde das Kircheninnere von Georg Lippert umgestaltet.

Die neogotische Klosterkirche ist ein Sichtziegelbau mit Doppelturmfassade gegen die Schlossberggasse. Die beiden schlanken Türme fallen durch ihre Kegelhelme auf. Unter dem Dreiecksgiebel, mit dem das Mittelfeld gegen oben hin abschliesst, steht in einer Nische eine Madonnenfigur. An der rechten Seite schliesst sich der Eingangsbau an. Das Innere der Kirche wird mit Sterngratgewölben überspannt. Die Einrichtung stammt grösstenteils aus den 60er Jahren (Neugestaltung durch Lippert). Eindrucksvoll ist die Altarwand mit monumentaler Holzschnitzerei von Josef Lang. Die Darstellung zeigt die Übergabe des Rosenkranzes an den hl. Dominikus. Die Orgel mit neogotischem Gehäuse ist von beachtlicher Grösse.


Diese und eine Vielzahl weiterer Kirchen Wiens finden Sie im E-Book "Wiener Kirchen" in Text und Bild zusammengefasst. Sie können es hier beziehen. Derzeit ist auf dem Markt keine vergleichbar umfangreiche Publikation erhältlich. Das Dokument wird exklusiv bei Planet-Vienna angeboten.

   


 

 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com