Hosenträgerhaus

9. Bezirk, Universitätsstrasse 12

planet-vienna, das hosenträgerhaus in wien

Das unter dem zeitgenössisch-populistischen Spitznamen „Hosenträgerhaus“ bekannte Gebäude an der Universitätsstrasse wurde 1887/88 von Otto Wagner erbaut. Das auf drei Seiten freistehende Haus geniesst an der Kreuzung Landesgerichts-/Alser-/Universitätsstrasse eine prominente und exponierte Lage, weshalb das Hosenträgerhaus von grosser städtebaulicher Bedeutung ist. Ursprünglich befand sich im Parterre ein grosses Kaffeehaus, welches von der Universitätsstrasse her zugänglich war, und auf jeder Etage lagen zwei grossbürgerliche Wohnungen mit je rund 300m² Wohnfläche.

planet-vienna, das hosenträgerhaus in wien
Zustand vor der Renovation

Der hervorkragende Balkon an der Hauptfassade markiert die Beletage nach aussen hin. Auffallend sind die vasenartigen Dachaufsätze und der reich verzierte First sowie die sechs markanten Lisenen mit neobarockem Stuckdekor im oberen Teil. Diese Lisenen wecken die Assoziation zu Hosenträgern, was Anlass zu dem Kosenamen bei der Wiener Bevölkerung war. An den Ecken prangt je eine reich ornamentierte Kartusche. Durch die Bauweise mit der vorwiegend vertikalen Anordnung erinnert das Hosenträgerhaus an die ersten Hochhäuser, welche in der Zeit in Amerika entstanden.


planet-vienna, das hosenträgerhaus in wien