Café Ritter

6. Bezirk, Mariahilfer Str. 73

planet-vienna, das café ritter in wien, mariahilf

Im Jahre 1867 wurde das Café Ritter im ehemaligen Sommerpalais des Fürsten Esterhazy eröffnet. Die Umsiedlung ins heutige Eckhaus Schadeckgasse/Amerlingstrasse erfolgte um die Jahrhundertwende. Das Lokal im 6. Bezirk ist zweifelsohne einer der wichtigsten und traditionsreichsten Bestandteile der Wiener Kaffeehausszene. Die vorzügliche Lage an der Mariahilferstrasse ist ein grosser Pluspunkt für das Kaffeehaus und lädt zum Verweilen oder zu einer Shoppingpause ein. Das grosse und hohe Lokal mit den schönen Stuckdecken, der kostbaren Holzvertäfelung und der Einrichtung aus den 50er Jahren hat alles, was ein richtiges Wiener Kaffeehaus braucht. Die Speisekarte ist vielfältig und bietet eine breite Auswahl, sei es zum Frühstück oder zum Mittagessen.

Das Kaffeehaus hatte lange Zeit den Ruf, mit den grantelndsten Obern, schlechtem Kaffee und unhygienischen Verhältnissen aufzuwarten. Bei einem neuerlichen Besuch im Ritter bot sich dem Autor jedoch ein anderes Verhältnis. Die Bedienung war freundlich, der Kaffee schmeckte ausgezeichnet, und alles schien gepflegter als zuvor. Man scheint sich das Café Ritter also ruhig wieder antun zu können.


planet-vienna, das café ritter in wien, mariahilf
planet-vienna, das café ritter in wien, mariahilf