9. Bezirk – Alsergrund

Planet-Vienna, 9. Wiener Bezirk, Alsergrund

Die Namensgebung des Bezirks ist vom Alserbach abgeleitet, welcher hier durchfliesst. Nachdem hier im Mittelalter Acker- und Weinbau betrieben wurde, entwickelte sich fortan die Besiedlung, wodurch der erste Bezirksteil, die Alservorstadt, entstand. Später entstanden die anderen Bezirksteile Michelbeuern, Himmelpfortgrund, Lichtental, Althan, Am Thury und die Rossau. Als im Alsergrund unter Kaiser Joseph II. zahlreiche öffentliche Institutionen – insbesondere auf dem medizinischen Sektor – eingerichtet wurden, erlebte der Bezirk seine bauliche Blütezeit. Um 1850 wurde Alsergrund als 8. Wiener Stadtbezirk eingemeindet, nach der Teilung Wiedens wurde er zum 9. Bezirk. Heute hat der Alsergrund eine reiche Branchenstruktur, welche hauptsächlich  industrielle und gewerbliche Kleinbetriebe umfasst, welche Bettwaren, Bekleidung und Schuhe erzeugen. Weiter haben sich hier Unternehmen auf dem Sektor der Holz- und Metallverarbeitung und dem Druck- und Verlagswesen etabliert.

Bezirksteile: Alsergrund, Alservorstadt, Althangrund, Himmelpfortgrund, Lichtental, Michelbeuern, Rossau, Schaumburgergrund, Thurygrund