Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Kammerspiele

1. Bezirk, Rotenturmstrasse
 

Im Jahre 1910 wurde im Keller des Orendihofes, ein von Arthur Baron erbautes Jugendstilgebäude an der unteren Rotenturmstrasse, von den Architekten Franz Krauss und Josef Tölk ein Theater eingerichtet. Es wurde als „Residenztheater“ eröffnet und bis 1916 als solches geführt, bis in besagtem Jahre der Regisseur Herbert Ihering die Bühne übernahm und sie in „Kammerspiele“ umtaufte. Um 1919 gehörte die Bühne zum Volkstheater, und um 1925 übernahm es die Gesellschaft der Reinhardt-Bühnen. Anschliessend wurden die Kammerspiele dem Theater in der Josefstadt angegliedert. Um 1939 wurden die Kammerspiele umgebaut und um 1973 umgestaltet. Das Theater bietet 528 Zuschauern Platz.

In den Wiener Kammerspielen werden neben humorvollen Satiredarbietungen hauptsächlich Boulevardstücke für den gehobenen Anspruch aufgeführt, welche an der klassischen Unterhaltungsliteratur festhalten. Durch das Auftreten namhafter Schauspielgrössen wie Hans Moser, Helmut Qualtinger, Georg Kreisler, Senta Berger, Johannes Heesters und anderen haben sich die Kammerspiele zu einem unverzichtbaren und beliebten kulturellen Zentrum in Wien entwickelt.

.

 


 

 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com