Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 
<< zurück
 

Palais Schlick-Eckardt

8. Bezirk, ehem. Laudongasse 20-24

 

Das Grundstück gehörte ursprünglich Norbert Leopold Graf von Kolowrat-Liebensteinsky. Es stand hier bereits ein Gebäude, welches er jedoch um 1690 mitsamt dem Umschwung an Leopold Joseph Anton Graf von Schlick verkaufte. Dieser beauftrage Johann Bernhard Fischer von Erlach mit dem Bau eines Gartenpalais. Es entstand ein prachtvolles Gebäude mit einem querovalen Arkadenbau und einer grossen Freitreppe. Um diesen zentralen Baukörper herum gliederten sich vier gleiche Eckrisalite. Um 1697 kam der kaiserliche Zählmeister Georg gottlieb Eckhardt von der Thään in den Besitz der Liegenschaft. Um 1782 wurde das Palais demoliert und das Areal in 14 Bauparzellen aufgeteilt.
 

 

 

 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com