Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 
<< zurück
 

Palais Mesmer

3. Bezirk, ehem. Rasumofskygasse 29

 

Der Ursprung des Palais Mesmer geht vermutlich in die erste Hälfte des 18. Jrh. zurück. Wahrscheinlich wurde das Gebäude von der Familie des kaiserlichen Kämmerers Bernhard Heinrich von Germetten erbaut, denn dessen Töchter verkauften das Palais mit Garten, Orangerie und allem dazugehörigen laut einer Urkunde im Jahre 1753 für 9'000 Kaufschilling an den königlichen Ungarischen Hofkämmerer Ferdinand Konrad Posch. Nach dessen Tod vermählte sich die Witwe mit dem Mediziner Anton Mesmer, nach dem das Palais fortan benannt wurde. Mesmer hatte bei van Swieten studiert und den Mesmerismus (Lehre von den heilenden Eigenschaften des Magnetismus) begründet. Im Frühling 1768 waren im Palais Mesmer Leopold und Wolfgang Amadeus Mozart zu Gast. Im Garten des Palais wurde das berühmte Singspiel „Bastien und Bastienne“ uraufgeführt. Das Palais Mesmer wurde 1920 demoliert.
 

 

 

 

 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com