Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 
<< zurück
 

Palais Dietrichstein-Prandau
("Kaunitzschlössel")

3. Bezirk, ehem. Rennweg 31-33
 

Um 1764 besass Wenzel Fürst Kaunitz am Rennweg ein Grundstück mit barockem Gebäude. Es war als "Kaunitzschlössel" bekannt. Um 1770 ging es in den Besitz von Joseph Ignaz von Prandau über, worauf es die Bezeichnung "Kleines Prandau-Haus" erhielt. Ab 1772 gehörte das Anwesen Franz Graf Dietrichstein, der es schliesslich seinem Neffen Moritz Johann Fürst Dietrichstein vererbte. Er veranlasste grössere Umbauten und Erweiterungen insbesondere am Garten. Dieser nahm grosse Flächen ein und reichte bis zur heutigen Neulinggasse. Nachdem der Fürst im Jahr 1864 verstorben war, wurde die Liegenschaft um 1867 verkauft. Ein Grossteil davon an die Generaloberin des Ordens, welcher hier 1868 das Kollegium Sacré Coeur (zum Heiligsten Herzen Jesu) gründete.
 


 

 

 

 

© 2003-2013 Planet-Vienna, Zurich, Switzerland, webmaster (at) planet-vienna.com