Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Erzherzog Otto Franz Joseph (1865-1906)

 

 

Otto Franz Joseph wurde am 21. April 1865 in Wien geboren. Das Kaiserhaus drängte ihn zur Ehe mit Maria Josepha Luise von Sachsen, der Tochter von König Georg I. von Sachsen und Maria Anna von Portugal. Am 2. Oktober 1886 heiratete er sie in Dresden und hatte mit ihr zwei Kinder. Diese Heirat war ausschliesslich zum Zwecke der Erhaltung guter Beziehungen zu Sachsen gedacht, denn die Sachsen waren gekränkt, nachdem sowohl Kronprinz Rudolf als auch Franz Ferdinand eine Hochzeit mit Maria Annas älterer Schwester Mathilde ablehnten.

Otto Franz Joseph, der als einer der schönsten Habsburger galt, liebte ein ausschweifendes Leben mit Eskapaden, was die kaiserliche Familie nicht gerne sah. Abgesehen davon, dass er mit seiner Geliebten Marie Schleizner zwei uneheliche Kinder zeugte, soll er einmal im Hotel Sacher bei einem Zechgelage von seinem Kumpanen aus dem Séparée gesperrt worden sein und nackt und stark alkoholisiert in der Hotelhalle gestanden haben. Zu seinem Pech beobachtete der britische Botschafter diesen Vorfall und berichtete dies Kaiser Franz Josef, welcher Otto Franz Joseph darauf vorübergehend in ein Kloster schickte. Am 1. November 1906 starb Otto Franz Joseph im Alter von 41 Jahren an Syphillis.


Die Särge Otto Franz Josephs und seiner Frau Maria Anna in der Kaisergruft