Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Leopold V. (1586-1632)
 

 

Als dritter Sohn von Karl II. wurde Leopold am 9. Oktober 1586 in Graz geboren. Bereits im Alter von zwölf Jahren wurde er ohne Priesterweihe zum Bischof von Passau und Strassburg ernannt. Ab 1609 warb er Söldner an, welche ihm beim Jülich-Klevischen Erbfolgekrieg und gegen Maximilian III. zur Seite standen. Ebenso halfen sie seinem Cousin Rudolf II. um 1611 in Böhmen. Um 1619 wurde er Statthalter von Vorderösterreich und Tirol. In Innsbruck gründete er ein Theater und liess die Jesuitenkirche erbauen. Um 1625 gab er sein Amt als Bischof auf. Um 1632 verteidigte er Tirol gegen die anrückenden schwedischen Truppen. Leopold V. ehelichte Claudia de Medici, welche ihm fünf Kinder gebar: Marie Eleonore, Ferdinand Karl, Isabelle Klara, Sigismund Franz und Marie Leopoldine. Es entstand eine Nebenlinie der Habsburger, welche aber weiter unbedeutend war. Leopold V. starb am 13. September 1632 in Schwaz in Tirol.