Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück
 

Caecilia Renata (1611-1644)
Königin
 

 

Am 16. Juli 1611 wurde Erzherzogin Caecilia Renata als fünftes Kind von Kaiser Ferdinand II. und Maria Anna von Bayern in Graz geboren. Am 13. September 1637 vermählte sie sich mit König Ladislaus IV. Wasa von Polen. So wurde sie  noch am selben Tag in der Johanneskathedrale in Warschau zur Königin von Polen gekrönt und war dort bekannt unter den beiden Namen Cecylia Renata Rakuszanka und Cecylia Renata Austriaczka. Caecilia Renata war eine beliebte Frau voll jugendlicher Energie, wodurch es ihr leicht fiel, den polnischen Hof nach ihren Vorstellungen zu führen. Sie genoss bei der Bevölkerung hohes Ansehen und war besonders für ihre Menschlichkeit und Freundlichkeit bekannt. Sie setzte sich nach habsburgischer Manier stark für den katholischen Glauben ein und hatte vor allem in den ersten Ehejahren grossen Einfluss auf die Regentschaft ihres Mannes. Doch als dieser merkte, dass er von den Habsburgern wenig Kooperation erwarten konnte, hörte er weniger mehr auf seine Frau. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor, Sigmund Kasimir und Maria Anna Isabelle, welche jedoch beide noch im Kindesalter starben. Caecilia Renata starb am 24. Maerz 1644 in Wilna, kurz nach einer dritten Geburt, welche eine Totgeburt war.