Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück


Der Friedhof
Poetzleinsdorf

 

Mit nur 725 Grabstellen gehört der mehrstufig angelegte Pötzleinsdorfer Friedhof zu den kleinsten Gottesackern Wiens, gilt dafür als besonders pittoresk. Er liegt etwas versteckt mitten im Wohngebiet von Pötzleinsdorf, an das Grundstück des Geymüllerschlössels angrenzend. Im Jahre 1808 wurde der Friedhof gegründet und im Laufe der Zeit einige Male erweitert. Seine heutige, endgültige Grösse erhielt der Friedhof 1906. Das Gelände wirkt heute etwas vernachlässigt und verwildert.

Dominiert wird der kleine Friedhof vom der Gruftkapelle der Familie Hauschka. Es handelt sich um eine Kapelle mit Zwiebeldach und einem aufgesetzten Zwiebelturm mit Rokoko-Elementen. Auf dem Friedhof liegen einige bedeutende Persönlichkeiten bestattet. Neben dem österreichischen Automobilpionier Ludwig Lohner ruhen hier mitunter die Burgschauspielerin Hedwig Bleibtreu und der Rechtgelehrte Eduard Ritter von Liszt, ein Onkel von Franz Liszt.
 


 
 


Gruftkapelle der Familie Hauschka