Google
PlanetVienna Web


 
 Hotels in Wien

 
 
   Über Planet-Vienna
   
   Home
   Historia
   Geographie
      Die Bezirke
 
   In Wort und Bild
    Plätze/Strassen
    Kunst/Kultur
    Kirchen
    Prunkbauten
    Wiener Palais
    Kaffeehäuser
    Beisln/Heurige
    Varia
    Wien Umgebung
    Alt-Wien (Photos)
    Alte Ansichten
    Impressionen
    Vogelperspektive
    Bilderverkauf
     
     
   Architekten
   Musik
  Komponisten
  Operette
  Walzer
  Musikfiles
   
   Die Habsburger
   Wien und der Tod
   Wienerisches
   Reiseinformationen
   Blog
 
  Kontakt
  Partnerseiten
  Sitemap
  Disclaimer
English
   
   
   
   

 

 

<< zurück


Leo Fall - Und der Himmel hängt voller Geigen (Der liebe Augustin)
 

 

Er: Ich weiss ein kleines Wirtshaus vor der Stadt
mit grünen Lauben und mit dunklen Büschen,
(Sie: dunklen Büschen)
die alten Gaslaternen flackern matt
und Kerzen steh'n auf rot gedeckten Tischen.
(Sie: in den Nischen)
Da fasst sich manches Pärchen bei der Hand
und flüstert heimlich in verborg'nen Ecken.
(Sie:in den Hecken)
Da sitzt man so gemütlich beieinander um den Tisch
und lässt den Wein sich schmecken.
Ein Räuscherl da nicht schwer erklärlich ist,
es kommt die Stunde, die gefährlich ist...

Und der Himmel hängt voller Geigen,
wenn der Flieder blüht in den Zweigen
und ein blonder Schatz liegt an deinem Platz,
hängt so mollig warm dir am Arm...
Beide: Und der Himmel hängt voller Geigen,
wenn der Flieder blüht in den Zweigen
und ein blonder Schatz, eine Schmeichelkatz',
summt das Walzerlied leise mit.
Duiduidioo...

Sie: Man geht mit einem kleinen Schwips nach Haus',
erloschen sind die Kerzen auf den Tischen.
(Er: in den Nischen)
Und mancher kühlt den heissen Kopf sich aus
beim Heimweg in der Morgenluft, der frischen.
(Er: in der Frischen)
Nur dort im Winkel sind noch zwei beim Wein,
die Gläser blitzen silbern aus dem Dunkeln.
(Er: Augen funkeln)
Die junge Wirtin und der Wirt allein,
die haben noch zu munkeln.
Ein Busserl da nicht schwer erklärlich ist,
es kommt die Stunde, die gefährlich ist...

Und der Himmel hängt voller Geigen,
wenn der Flieder blüht in den Zweigen
und ein blonder Schatz liegt an deinem Platz,
hängt so mollig warm dir am Arm...
Beide: Und der Himmel hängt voller Geigen,
wenn der Flieder blüht in den Zweigen
und ein blonder Schatz, eine Schmeichelkatz',
tanzt im Walzerschritt selig mit.
Adieu, adieu...
 

Dieses Lied als mp3 runterladen: